🌙 Samhain - Zeit der Ahnen

Jahreskreisfeste - Das Leben feiern im Einklang mit der Natur

Ein Angebot in Kooperation mit Michaela Gillrath & Anja Henseler.

Mit Samhain sind wir endgültig in der dunklen Jahreszeit angekommen.
In vielen Mythen zieht sich die Fruchtbarkeit schenkende Erdgöttin nun in die Unterwelt zurück,
so wie auch die Pflanzenwelt sich tief unter die Erde oder in sich selbst zurückzieht,
um zu regenerieren und sich auf einen neuen Zyklus vorzubereiten. 

Samhain war die Nacht, die den Übergang vom alten ins neue Jahr symbolisierte.
Für die Kelten begann jeder Tag nicht mit dem Morgen, sondern mit dem vorangehenden Abend,
so dass sich der Tag aus dem Dunklen ins Licht entwickelte.
Ebenso verhielt es sich mit dem neuen Jahr: Es begann mit dem Anfang des Winters und dauerte bis zum Ende des Sommers.
Dieser Zeitpunkt war im keltischen Kalender Samhain.
Zwischen den beiden Jahren stehend, gehörte das Fest weder zu dem einen noch zu dem anderen,
sondern galt als Zwischenzeit, als Zeit die nicht ist. 

In dieser ganz besonderen Nacht sind die Gesetze von Raum und Zeit aufgehoben
und die Schwelle zwischen Dies- und Jenseits gilt als durchlässig und leicht passierbar.  

Mit Samhain sind wir endgültig in der dunklen Jahreszeit angekommen. In vielen Mythen zieht sich die Fruchtbarkeit schenkende Erdgöttin nun in die Unterwelt zurück, so wie auch die Pflanzenwelt sich tief unter die Erde oder in sich selbst zurückzieht, um zu regenerieren und sich auf einen neuen Zyklus vorzubereiten. 

Samhain war die Nacht, die den Übergang vom alten ins neue Jahr symbolisierte. 
Für die Kelten begann jeder Tag nicht mit dem Morgen, sondern mit dem vorangehenden Abend, so dass sich der Tag aus dem Dunklen ins Licht entwickelte. Ebenso verhielt es sich mit dem neuen Jahr: Es begann mit dem Anfang des Winters und dauerte bis zum Ende des Sommers. Dieser Zeitpunkt war im keltischen Kalender Samhain. Zwischen den beiden Jahren stehend, gehörte das Fest weder zu dem einen noch zu dem anderen, sondern galt als Zwischenzeit, als Zeit die nicht ist. 

In dieser ganz besonderen Nacht sind die Gesetze von Raum und Zeit aufgehoben und die Schwelle zwischen Dies- und Jenseits gilt als durchlässig und leicht passierbar.  

Der Kontakt zu den Ahnen, die Verbindung mit der Totenwelt ist ein Kernthema von Samhain.
Unsere Vorfahren glaubten, dass die Toten in dieser Nacht die Erlaubnis haben, an den Ort ihres früheren Lebens zurückzukehren.
Daraus entstanden Bräuche wie das Bereitstellen einer Mahlzeit für die weitgereisten Ahnen
und Lichter als Wegweiser und Willkommensgruß in die Fenster und vor die Türe zu stellen. 

Diese wunderbaren Gesten zeigen welch hohen Stellenwert die Verbindung mit den Ahnen in allen alten Kulturen hatte.
Die Menschen fühlten sich nicht getrennt von ihren Ahnen, sondern hielten den Kontakt zu ihnen,
nahmen ihre Kraft wahr und schätzten sie als wertvolle Wegweiser und Ratgeber in ihrem Leben.

Wie immer möchten wir Dich zur Einstimmung auf die Jahreskreisfeste durch ein paar Fragen zur Selbstreflexion anregen:

Welche Art von Verbindung spürst Du zu Deinen Ahnen?
Welche Talente oder Aufgaben haben Dir Deine Ahnen hinterlassen?
Gibt es etwas, was Du jetzt aus Deinem Leben verabschieden möchtest?

Wir wollen uns am Sonntag, 31.10.2021 in der Zeit von 19 bis 21 Uhr gemeinsam mit Euch
auf diese Zeit im Jahr einstimmen und uns mit ihrer Energie verbinden.
Dazu laden wir Dich herzlich ein und freuen uns, wenn Du mit dabei bist.

Der Kontakt zu den Ahnen, die Verbindung mit der Totenwelt ist ein Kernthema von Samhain. Unsere Vorfahren glaubten, dass die Toten in dieser Nacht die Erlaubnis haben, an den Ort ihres früheren Lebens zurückzukehren. Daraus entstanden Bräuche wie das Bereitstellen einer Mahlzeit für die weitgereisten Ahnen und Lichter als Wegweiser und Willkommensgruß in die Fenster und vor die Türe zu stellen. 

Diese wunderbaren Gesten zeigen welch hohen Stellenwert die Verbindung mit den Ahnen in allen alten Kulturen hatte. Die Menschen fühlten sich nicht getrennt von ihren Ahnen, sondern hielten den Kontakt zu ihnen, nahmen ihre Kraft wahr und schätzten sie als wertvolle Wegweiser und Ratgeber in ihrem Leben.

Wie immer möchten wir Dich zur Einstimmung auf die Jahreskreisfeste durch ein paar Fragen zur Selbstreflexion anregen:

Welche Art von Verbindung spürst Du zu Deinen Ahnen?
Welche Talente oder Aufgaben haben Dir Deine Ahnen hinterlassen?
Gibt es etwas, was Du jetzt aus Deinem Leben verabschieden möchtest?

Wir wollen uns am Sonntag, 31.10.2021 in der Zeit von 19 bis 21 Uhr gemeinsam mit Euch auf diese Zeit im Jahr einstimmen und uns mit ihrer Energie verbinden. Dazu laden wir Dich herzlich ein und freuen uns, wenn Du mit dabei bist.

Unsere Tipps

Samhain ist ein traditioneller Zeitpunkt zum Räuchern. Vielleicht hast Du Dir im Sommer einen Vorrat an getrockneten Kräutern angelegt, der jetzt zum Einsatz kommen kann? Beim Räuchern können die Pflanzengeister der Kräuter, Rinden, Wurzeln und Harze, die wir über den Sommer gesammelt haben, ihre Wirkungen und Qualitäten durch Transformation in Duft und Rauch wieder freisetzen. In der dunklen „Samhain“-Zeit unterstützen sie uns mit ihren Lichtkräften dabei, Altes zu verabschieden, uns auf das Wesentliche zu besinnen, und mit unserer Wurzel und unseren Ahnen Kontakt aufzunehmen. Zu diesen Themen passen besonders gut Holunder, Beifuss, Angelikawurzel und Wacholder aber auch jegliche Arten von Harzen.

Vielleicht magst Du zu Ehren Deiner Vorfahren etwas zu Essen und Lichter für sie z.B. auf dem Fensterbrett oder Deinem “Altar” bereitstellen. Kennst Du die Leibspeise eines Ahnen mit dem Du gerne Kontakt aufnehmen möchtest? Dann bereite diese zu diesem Anlass zu.

Buchung

Hier kannst Du Dich bis zum Fr., 29.10.2021 – 18 Uhr für 🌙 Samhain anmelden.
Alle Details und die Zugangsdaten findest Du in der Buchungsbestätigung.

Unser Abend findet am So. 31.10.2021 von 19-21 Uhr statt.

Ausgleich:
Der Versand erfolgt nach Geldeingang.
LaDan.life tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right